24.03.2017 Phase II des Innovationsnetzwerkes ileM bewilligt

Bei dem Netzwerk ileM, das sich seit einem Jahr mit Innovationen im Bereich Metallleichtbau beschäftigt, ist Anfang März die offizielle Bewilligung für die Phase 2 eingegangen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert das Netzwerk für die nächsten zwei Laufjahre.

Beim Übergang von Phase I in Phase II des Netzwerkes wurden die Netzwerkarbeiten nahtlos fortgeführt: neue Projekte wurden initiiert, weiter ausgearbeitet und die ersten Projektarbeiten sind gestartet. Ziel des Innovationsnetzwerkes ist weiterhin, die Nachhaltigkeit im Bereich Metallleichtbau, insbesondere der Gebäudehülle, zu stärken. Das Ziel soll durch die Entwicklung neuer Bauelemente und Konstruktionen sowohl im Bereich des Neubaus als auch im Bereich der Sanierung realisiert werden. Mittlerweile besteht das Netzwerk aus acht deutschen Mittelständlern und der RWTH Aachen University. Gemeinsam werden Entwicklungen auf Augenhöhe vorangetrieben, um vor allem die Wärmedämmung im Bereich des Metallleichtbaus bei einer hohen Ressourceneffizienz zu verbessern. Seit Ende 2016 präsentiert sich das Netzwerk online auf einer eigenen Homepage (http://www.ilem-netzwerk.de/).

Die BERNHARD JÖCKEL Innovationsberatung übernimmt weiterhin das Netzwerkmanagement unter der Leitung von Frau Margarita Marikhbein, Frau Dr. Christine Kräuter und Herrn Dr. Christian Struve.

 

                 

Zurück zu allen Neuigkeiten